Gößweinstein

Bilder aus der Fränkischen Schweiz

Oberfranken - Fotos und Informationen

Hoch über dem Wiesenttal in der Fränkischen Schweiz in Oberfranken fällt schon von weitem die Burg Gößweinstein ins Auge. Sie wurde schon 1076 als Burg Goswinesteyn erstmals urkundlich erwähnt. Benannt wurde sie nach ihrem Erbauer Graf Gozwin (Goswin) vom Grabfeldgau.
Wiesenttal in der Fränkischen Schweiz
Burg Gößweinstein in Oberfranken
Große Teile der Burg sind natürlich viel jünger. So wurde der jetzige Turm erst nach 1690 erbaut. Er ersetzte jedoch einen Vorgänger. Man sagt, die Burg diente Richard Wagner als Vorbild für die Gralsburg im Parsifal.

Burg Gößweinstein
Burg Gößweinstein
Burg Gößweinstein
Basilika Gößweinstein
Gößweinstein - Zur Heiligen Dreifaltigkeit
Portal der Basilika
Gößweinstein ist auch bekannt durch seine Barock-Basilika und Wallfahrtskirche Zur heiligen Dreifaltigkeit, die 1730–1739 von  Balthasar Neumann geplant und unter seiner Leitung gebaut wurde. Auftraggeber war der Fürstbischof Friedrich Carl von Schönborn. Seit 1948 ist sie päpstliche Basilica minor.
Basilika Gößweinstein
Wallfahrtskirche Gößweinstein
Gößweinstein - Basilika "Zur heiligen Dreifaltigkeit"
Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz
Die katholisch-christliche Tradition ist überall augenfällig.

Kapelle in Gößweinstein
Gößweinstein in der Fränkischen Schweiz


Bücher über die Fränkische Schweiz
13.9.2019


Fränkische Schweiz:
Burg Rabenstein
Mittelaltermarkt
 Wildpark
 Hundshaupten
 Gößweinstein  Pottenstein
 Sanspareil  Thurnau



13.9.2019