Fotos aus aller Welt - Reiseberichte mit Bildern

Bagdad - Goldmoschee

Irak

Irak
Reiseberichte mit Fotos - Informationen und Bilder
home.arcor.de/
ge.lange/Menue
Gesellschaft fŁr Internationale Verstšndigung - GroŖe Fotosammlung
www.giv-seiten.info Agargouf - Babylon - Bagdad - Amiriya Bunker - Basra - Ctesiphon - Hatra - Kerbala - Mosul - Samarra - Tikrit - Ukhaidir





1.4.2019
Vielleicht kŲnnte ich Sie fŁr einige Artikel aus meiner  Abteilung "Reisen und Abenteuer" interessieren?
Mörderische Freiheit: 15 Jahre zwischen Himmel und Hölle im Irak - Birgit Svensson
Mörderische Freiheit: 15 Jahre zwischen Himmel und Hölle im Irak

Birgit Svensson
15 Jahre zwischen Himmel und H√∂lle im Irak"br> Gebundenes Buch"br> In der Entwicklung des Nahen und Mittleren Ostens nimmt der Irak eine Schl√ľsselstellung ein. Mit dem Einmarsch der amerikanischen und britischen Truppen 2003 und dem Sturz Saddam Husseins, wurde nicht nur einer der zahlreichen Despoten der Region entmachtet. Eine ganze Region geriet in Bewegung. Die Arabellion in mehreren L√§ndern des Nahen und Mittleren Ostens w√§re, wenn √ľberhaupt, ohne den Sturz Saddam Husseins nicht so schnell erfolgt. Heute bestimmen Korruption, Vetternwirtschaft und Verteilungsk√§mpfe, die zuweilen blutig ausgetragen werden, den politischen Alltag des Landes. Der politische Scherbenhaufen beg√ľnstigte den Aufstieg der Terrormiliz " Islamischer Staat" ( I S), die ihren Ursprung im Zweistromland hat. "br> In spannenden Reportagen erz√§hlt Brigitte Svensson von einem Irak, wie ihn im Westen kaum einer kennt. Der Irak ist mehr als nur ein Tummelplatz des I S und anderer militanter Gruppierungen. Und die Herausforderungen, denen er sich stellen muss, reichen weiter. Ob es um den Fluch und Segen des √Ėls geht, die missgl√ľckte Wiederherstellung eines Justizsystems, √ľber die Lage der Frauen im Irak oder √ľber die Jugend dort - das mitrei√üende Buch zeigt einen Irak zwischen Himmel und H√∂lle. "br> In der Entwicklung des Nahen und Mittleren Ostens nimmt der Irak eine Schl√ľsselstellung ein. Die Arabellion in mehreren L√§ndern des Nahen und Mittleren Ostens w√§re, wenn √ľberhaupt, nicht so schnell erfolgt. Heute bestimmen Korruption, Vetternwirtschaft und Verteilungsk√§mpfe den politischen Alltag des Landes. Der politische Scherbenhaufen beg√ľnstigte den Aufstieg der Terrormiliz " Islamischer Staat", die ihren Ursprung im Zweistromland hat. "br> Vor 15 Jahren begann der zweite Irakkrieg. Seit 15 Jahren lebt Birgit Svensson im Irak. In spannenden Reportagen erz√§hlt sie von einem Irak, wie ihn im Westen kaum einer kennt. Ob es um den Fluch und Segen des √Ėls geht, die missgl√ľckte Wiederherstellung. . .
Mohnblumen aus dem Irak - Brigitte Findakly
Mohnblumen aus dem Irak

Brigitte Findakly
In M O H N Bl U M E N A U S D E M I R A K erz√§hlt Brigitte Findakly von ihrer Kindheit im Irak. Zu Beginn der 1960er Jahre als Tochter einer Franz√∂sin und eines Irakers geboren, wuchs sie in Mossul auf. Kurze Episoden zeigen ihren kindlichen Blick auf einen Alltag, der von kulturellen Missverst√§ndnissen ebenso gepr√§gt war, wie von den zusehends bedrohlicher werdenden Milit√§rdiktaturen und Staatsstreichen. Lewis Trondheim findet f√ľr die mal am√ľsanten, mal politisch brisanten Anekdoten seiner Ehefrau eine ergreifende und universale Bildsprache. "br/> M O H N B L U M E N A U S D E M I R A K ist von trauriger Aktualit√§t - nicht nur der Migrationserfahrungen wegen, von denen das Buch berichtet, sondern auch angesichts der Erinnerungen an eine Region, die heute stark zerst√∂rt ist.
Der Verr√ľckte vom Freiheitsplatz - Und andere Geschichten √ľber den Irak - Hassan Blasim
Der Verr√ľckte vom Freiheitsplatz - Und andere Geschichten √ľber den Irak

Hassan Blasim
Wie erz√§hlt man von einem Land, das sich seit 35 Jahren im Krieg befindet" Von Geiselnehmern in Bagdad, der institutionalisierten Paranoia unter Saddam, dem Soldaten mit den hellseherischen F√§higkeiten, den Hasen in der Gr√ľnen Zone, dem Lied der Ziegen, den 1001 Messern und dem Mehlsack voller K√∂pfe" Wie erz√§hlt man von der Psyche des Krieges, von dem allt√§glichen Horror, der immer mehr Menschen zur Flucht zwingt" Und wie erz√§hlt man von denen, die fliehen" Von den geheimen Pfaden der Emigration, von den Menschenh√§ndlern in den W√§ldern Serbiens, von Alis Tasche, von dem Massaker in einem L K W nach Berlin, von den Albtr√§umen des Carlos Fuentes und vom fatalen L√§cheln des Emigranten in der Nazi-Bar" So wie Hassan Blasim. Seine Geschichten schildern den Irak der letzten Jahrzehnte als surrealistisches Inferno - den Krieg mit dem Iran, die Herrschaft und den Sturz Saddam Husseins, die Besatzungszeit, die Eskalation der Gewalt und die sich ausdehnende W√ľste der Erinnerung - und sie erz√§hlen von der Emigration, von den Grenzen und Z√§unen, den √Ąmtern und Verstecken, der Einsamkeit und der Entfremdung, der die Fl√ľchtlinge ausgesetzt sind. Vor allem aber erz√§hlen sie von Menschen, von ihren Traumata und Albtr√§umen, von ihren Hoffnungen und Entt√§uschungen, von ihrem Schmerz und ihren Strategien, in einer wahnsinnigen Wirklichkeit zu √ľberleben.
Weiteres interessantes Infomaterial in Erwin's BŁcherecke, Abteilung
 Irak    Reiseberichte, Abenteuer    Reportagen aus aller Welt
    Outdoor, Survival    Wandern    Reise-Fotografie



Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositšten