Fotos und Informationen aus
Italien: Golf von Neapel

Sorrento und das Bad
der Königin Johanna

  Bilder und Reiseberichte
  Der Golf von Neapel


Sorrento am südlichen Golf von Neapel

Sorrento

Auf einer halbinselartigen Landspitze, dem westlichen Ende des Gebirgszugs der Monti Lattari (Milchberge), wo der Golf von Neapel Richtung Süden in die Amalfiküste übergeht, liegt auf einem Tuffsteinplateau die Stadt Sorrento. Schon jahrhundertelang wurde sie von Reisenden, Dichtern und Malern als Inbegriff der romantischen italienischen Küstenstadt bejubelt. Der Name geht zurück auf die mythische Legende des Odysseus, der sich hier dem Zauber des Sirenengesangs widerstehen konnte, worauf sich die Sirenen in Felsen verwandelten.
Die Küstenstraße nach Sorrento
Punta Capo und Sorrento Sorrento vom Punta Capo gesehen Sorrento vom Punta Capo gesehen

Das Bad der Königin Johanna

Westlich von Sorrento, an der felsigen Küste am Punta Capo findet man unterhalb der Felsenküste türkisfarbene Meerwassertümpel mit von der Sonne erwärmtem Wasser und ein Naturbad, das über einen Felsbogen mit dem Meer verbunden ist. Der Legende nach soll Johanna I. von Anjou, die Königin von Neapel, eine Französin, im 14. Jahrhundert in Gesellschaft ihrer Liebhaber hier gerne nackt gebadet haben. Der paradiesische Küstenstreifen ist deshalb als das Bad der Königin Johanna bekannt (Bagni della Regina Giovanna).
Das Bad der Königin Johanna Königin Johanna Bad bei Sorrento Bad der Königin Johanna

Die Felsenküste rund um das Königin Johanna Bad ist durchzogen von Wanderwegen und ein Spaziergang bietet sich an. Auch ein Restaurant für das leibliche Wohl ist vorhanden. Bequeme Schuhe sollte man auf den felsigen Spazierwegen allerdings schon tragen.
Wanderwege am Königin Johanna Bad Wanderwege an der Felsenküste bei Sorrento Spazierwege am Königin Johanna Bad bei Sorrento

Zwischen den Tuffstein-Felsen gibt es Tümpel, in die nur die größeren Wellen Meerwasser hineinspülen. In den dunklen Felsen kann sich das Wasser schnell erwärmen und man kann darin baden wie in einer Badewanne.
Meerwassertümpel bei Sorrento Meerwassertümpel am Königin Johanna Bad Krabbe an der Felsenküste bei Sorrento
Die verschiedensten Tiere und Gewächse, wie die Krabbe und die Fischchen, fühlen sich in den Tümpeln wohl und lassen sich beobachten wie in einem Aquarium. Bei den pilzförmigen Gewächsen links unten handelt es sich um Trichteralgen (Padina pavonica). Sie gehören zu den Braunalgen. Die konzentrischen weißen Ringe bestehen aus Kalkeinlagerungen. Der lateinische Name wird oft durch den Zusatz Linnaeus ergänzt, da der schwedische Naturforscher Carl von Linné die Art im Jahr 1753 als erster beschrieb.
Trichteralgen (Padina pavonica) Trichteralgen (Braunalgen) Fischchen in einem Meerwassertümpel am Königin Johanna Bad

Spaziergang an der Felsenküste bei Sorrento Königin Johanna I. von Anjou in ihrem Bad bei Sorrent im 14. Jahrhundert, mittels Zeitreise selbst fotografiert, ... Der Vesuv von Sorrento aus gesehen
... während ein beginnendes Gewitter über dem fernen Vesuv am Golf von Neapel an den Vulkanausbruch im Jahr 79 nach Christus erinnerte.

Historischer Spaziergang an der Felsenküste bei Sorrento Spaziergang in faszinierender Natur und tausendjähriger Geschichte an der Felsenküste bei Sorrento Spaziergang an der Felsenküste bei Sorrento

Ruinen der Villa des Felix Pollius Felice

Auf der Felsenküste westlich von Sorrento findet man die Ruinen römischer Villen und von Badehäusern aus dem 1. Jahrhundert nach Christus. Die größte Anlage wirkt auf den ersten Blick fast festungsartig, das ganze soll aber das Strandhaus, die Villa maritima, des Felix Pollius (Villa di Pollio Felice). Er war ein besonders vom römischen Kaiser Domitian geförderter Philosoph und Dichter aus Neapel. Sein Vorbild war der griechische Philosoph Epikur. Er wird als frei von aller inneren Unruhe und mit einem in ruhiger Tugend geordneten Geist beschrieben und soll stets Herr seiner selbst gewesen sein, was anscheinend nicht selbstverständlich war (oder ist). Sicher hat ihm sein Reichtum und das Leben in diesen Villen in schönster Lage es erleichtert, diese Lebenseinstellung zu erreichen.
Villa maritima des Felix Pollius Villa des Felix Pollius (Pollio Felice) Antike Römische Villa bei Sorrento
Das Mittelmeer bei Sorrento Villa di Pollio Felice Am Punta Capo bei Sorrento

Fotos und Texte © 2015 by  Erwin Purucker und  Janis Purucker







Italien:
 Italien
 Kampanien
 Neapel
 Der Vesuv
 Pompeji
 Reiseführer Italien
 Bildbände Italien
 Landkarten Italien
  Der Shop meiner Tochter:
 Italien
 Kampanien
 Neapel
 Der Vesuv
 Pompeji
 Reiseführer Italien
 Bildbände Italien
 Landkarten Italien






  Toskana   Vesuv, Golf von Neapel   Riviera, Ligurien
 Pisa  Der Vesuv  Bussana Vecchia
 Populonia  Pompeji  Genua
 Florenz Teil 1  Phlegräische Felder, Solfatara-Krater  Toirano und Loano
 Florenz Teil 2  Sorrento  Alassio
 Lucca  Miseno, Plinius  Albenga
 Toskanische Villen  Cumae, Sibyllengrotte  Balzi Rossi
 Bagni di Lucca  Oplontis, Villa Poppaea  Ventimiglia
 Torre del Lago Puccini  Baia (Baiae)  Savona
 Collodi, Villa Garzoni    
 Rosignano Marittimo, Castiglioncello    
 Viareggio, Camaiore    
 Volterra