Fotos und Informationen
aus der Oberpfalz

Konnersreuth

Die stigmatisierte Therese Neumann, genannt Resl

Reiseberichte mit Bildern


Therese Neumann, die Resl von Konnersreuth Therese Neumann, die Resl von Konnersreuth, wurde am Karfreitag 1898 in Konnersreuth in der Oberpfalz geboren und starb auch hier im Jahr 1962.

Bereits als junge Frau machte sie eine schwere Krankheit durch, erblindete und hatte Lähmungen. Nach der Seligsprechung der Französin Therese von Lisieux konnte sie plötzlich wieder sehen und knapp zwei Jahre später, nach der Heiligsprechung ihrer Namenspatronin, verschwanden auch ihre Lähmungen.

Ab 1926 schließlich, bildeten sich Stigmata, die Wundmale Christi. Besonders an Karfreitagen pilgerten tausende Besucher nach Konnersreuth, um ihre Blutungen zu sehen.
Therese Neumann, Konnersreuth in der Oberpfalz 1926
Foto in ihrem
Geburtshaus
Therese Neumann 1926
Foto: Deutsches Bundesarchiv
Fotograf unbekannt
Creative Commons-Lizenz
nach Wikipedia

Geburtshaus der Therese Neumann, Resl von Konnersreuth

Denkmal für die Resl von Konnersreuth
Ihr Geburtshaus, in dem sie auch bis zu ihrem Tod lebte, ist heute als kleines Museum ausgebaut.

Seit dem Erscheinen der Stigmata soll sie außer der Heiligen Kommunion nichts gegessen oder getrunken haben. Außerdem soll sie aramäisch, die Sprache von Jesus Christus verstanden und gesprochen haben.

Der indische Yogi, Philosoph und Schriftsteller Paramahansa Yogananda hat sie 1935 besucht und beschrieb sie in seiner Autobiografie als "große katholische Mystikerin". Übrigens ist sie auch verwandt mit dem berühmten Baumeister  Balthasar Neumann aus  Eger.

Immer wieder warf man der Resl vor, sich ihre Wundmale selbst beizubringen, und man bezichtigte sie der Pseudomystik und Wundersucht. Das Bischöfliche Ordinariat Regensburg bescheinigte ihr nach einer längeren Untersuchung 1927 allerdings die Blutungen und die Nahrungslosigkeit. Auf ein Gesuch um ihre Seligsprechung hin eröffnete der Regensburger Bischof im Jahr 2005 den Seligsprechungsprozess für Therese Neumann.

Auf dem Platz vor ihrem Haus steht ein Brunnen mit einem Denkmal ihrer Lieblings-Heiligen, Therese von Lisieux (Therese vom Kinde Jesus).
Im Geburtshaus der Resl von Konnersreuth

Resl-Brunnen in Konnersreuth

Renoviertes Gartenhäuschen im Resl-Garten in Konnersreuth Nicht weit von ihrem Haus besaß die Resl einen Garten, in dem 1952 ein Gartenhaus gebaut wurde. Dort verbrachte sie viel Zeit und pflanzte Blumen für die Ausschmückung der Kirche. Der Garten wird gut gepflegt und steht für Besucher offen. Madonna im Resl-Garten

Der Resl-Garten in Konnersreuth
wird vom Gartenbauverein gepflegt und die Pflanzenauswahl erfolgt nach alten Fotos und Aufzeichnungen.
Wasserschwertlilien
Der Resl-Garten in Konnersreuth Der Resl-Garten

Pater Liberat Weiß, geboren in Konnersreuth Ein ebenfalls in Konnersreuth als Johannes Laurentius Weiß geborener Franziskanermönch, der sich später Pater Liberat Weiß nannte, wurde 1988 von Papst Johannes Paul II. in Rom seliggesprochen. Er lebte allerdings schon 1675 bis 1716 und kam als Missionar in Äthiopien durch Steinigung ums Leben. Auch ihm haben die Konnersreuther ein Denkmal gesetzt. Denkmal für Pater Liberat Weiß

Die katholische Pfarrkirche St. Laurentius in Konnersreuth entstand von 1775 bis 1782. Auch hier wird die Heilige Theresia von Lisieux verehrt. Der linke Seitenaltar wurde ihr 1928 geweiht zum Dank für die Wunder, die sie an Therese Neumann vollbrachte. Die Deckengemälde erzählen die Geschichte des Heiligen Laurentius von Rom, der von dem römischen Kaiser Valerian, der zuvor schon Papst Sixtus enthaupten ließ, bei lebendigem Leib auf einem Gitterrost gegrillt wurde, selbstverständlich nach vorheriger sachkundiger Folterung. Katholische Pfarrkirche St. Laurentius

Spätberufenenschule für katholische Priester in Schloss Fockenfeld Etwa zwei Kilometer südlich von Konnersreuth liegt Fockenfeld. Dort steht ein Schloss, das die Äbte von Waldsassen als Sommersitz nutzten. Im Zuge der Säkularisation kam es 1803 in Privatbesitz. Auf Betreiben von Therese Neumann kaufte es 1951 die weltweit tätige Ordensgemeinschaft der Oblaten des Heiligen Franz von Sales (Sales-Oblaten) und richteten darin eine Spätberufenenschule für katholische Priester ein.

Ebenfalls auf das Bestreben von Therese Neumann geht das Anbetungskloster Theresianum zurück. Allerdings konnte es erst ein Jahr nach ihrem Tod eingeweiht werden. Es ist nicht nach ihr, sondern nach der Heiligen Therese vom Kinde Jesus benannt, die wir schon als Therese von Lisieux kennengelernt haben, und die die Wunder an der Resl bewirkt hat.

Auch wenn ich persönlich den Seligsprechungen und Heiligsprechungen der katholischen Kirche skeptisch gegenüberstehe, bin ich davon überzeugt, dass viele der Heiligen und Seligen Gutes getan und bewirkt haben, und so, unabhängig von kirchenrechtlichen Verfahren oder dem Papst, unsere Anerkennung verdienen.
Anbetungskloster Theresianum in Konnersreuth







Bücher
Abteilungen:
 Christentum und Theologie
 Heilige
 Mystik, Okkultismus
 Sekten, Kulte
 Maria Magdalena
 Esoterik
  Der Shop meiner Tochter:
 Heilige und Glaubensvorbilder
 Kirchengeschichte
 Christentum
 Katholische Kirche
 Jesus Christus (Bücher)
 Jesus Christus (DVDs)
 Kirchenkritik
 Religion und Esoterik






  Oberpfalz
 Burgruine Weißenstein
 Flossenbürg
 Geschichtspark Bärnau
 Neualbenreuth, Sibyllenbad
 Kontinentales Tiefbohrprogramm
 Nabburg/Perschen
 Die Resl von Konnersreuth
 Mittelalterfest Teublitz
 Regensburg



Fotos und Reiseberichte mit Bildern, Kuriositäten

Geheimnisvolles aus Geschichte und Gegenwart
Die Sonnenaktivität und ihr Einfluss auf unser Klima Schwarze Löcher am CERN in Genf? Historisches Uranbergwerk bei Weißenstadt im Fichtelgebirge
Klimawandel und Globale Erwärmung Nuklearer Abfall und Atomkraftwerke Alte Bergwerksstollen bei Fichtelberg im Fichtelgebirge
Der Mond in Astronomie und Astrologie Bevölkerungswachstum und Überbevölkerung Historisches Bergwerk in Schwarzenbach (Saale)
Wassermann-Zeitalter, New Age, Frühlingssternbilder Frühlingssternzeichen in Ägypten Die Kontinentale Tiefbohrung in der Oberpfalz
UFOs, Spinnerei oder Realität? Hexen Teufel Feng Shui, Lehre des gesunden Wohlbefindens Das Tunguska-Ereignis, eine Explosion 1908 in Sibirien
Maria Magdalena, die Frau von Jesus Christus? Die stigmatisierte Resl von Konnersreuth Die Erde "eiert" um die Sonne Kometen, Asteroiden
Der Neandertaler, unser Vorfahr? Leonardo da Vinci Pharao Tutanchamun, Leben und Grab Anti-Gravitation = Ausschaltung der Schwerkraft
Glaube, Religion und Gott (mein Weltbild) Fantasy-Roman meiner Tochter Labyrinthe Energieerzeugung durch Perpetuum mobile

Optische Täuschungen Home Optische Täuschungen, Visuelle Illusionen und Kuriositäten Ägypten Israel, Palästina Fotos und Informationen, Reiseberichte, Bildergalerie
Naturfotos Unser Sonnensystem Geheimnisvolles Historisches Griechenland Toskana, Vesuv, Riviera
Bildergalerie Der Herr der Ringe Pharao Tutanchamun Die Kelten Kalifornien Cote d'Azur
Unterhaltsamer Unsinn Die Innerdeutsche Grenze Deutschland Spanien Portugal
Bücher - Autoren - DVDs - Musik Fotos-Reiseberichte.de Oberfranken Tschechien Sri Lanka, Indien
Über mich Impressum / Kontakt Marktleuthen Fichtelgebirge Monaco Gibraltar