Gesundheitsgöttin Hygieia

Hygieia, griechische Göttin der Gesundheit In der Sprudelkolonnade in Karlsbad in Tschechien steht diese Skulptur der griechischen Gesundheits-Göttin Hygieia. In der griechischen Mythologie war sie eine Tochter des Asklepios, des Gottes der Heilkunst, einer Erd-Gottheit. Traditionsgemäß und als Erkennungszeichen ist sie mit einer Schlange dargestellt. Meist gibt sie dem Tier zu trinken. Hier hält sie dafür in der linken Hand einen Becher bereit. Oft sind ihre Attribute auch ein Korb und ein Füllhorn mit Früchten.

Ihre Schwester ist Panakeia, die ein Symbol des Heilens mittels Heilpflanzen darstellt, aber auch die Göttin der Zauberei verkörpert. Beide werden im traditionellen Hippokratischen Eid erwähnt, der über viele Jahrhunderte die ärztlichen Ethik prägte. Heute wurde dieser durch das Genfer Ärztegelöbnis ersetzt, da im Originaltext den Ärzten auch chirurgische Eingriffe verboten waren.

Hygieia gilt auch als die Schutzpatronin der Apotheker und aus ihrem Namen entstand unser Wort Hygiene.
Hygieia, Gesundheits-Göttin der griechischen Mythologie
Hygieia und Asklepios auf einem Relief aus den Thermen von Thessaloniki Hygieia und ihr Vater Asklepios auf einem Relief aus den antiken Thermen von Thessaloniki





 Karlsbad
 Tschechien
 Griechenland