Geißler oder Flagellanten

Geißler oder Flagellanten Im ethnografischen Museum in Toirano steht dieser Mann mit Kapuze. Auf den ersten Blick hielt ich ihn für einen Henker. Es handelt sich jedoch um die Darstellung der Geißler oder Flagellanten, die durchs Land zogen und sich im Mittelalter mittels öffentlicher Selbstgeißelung von ihren Sünden zu reinigen und Buße zu tun. Entweder waren die Selbstverletzungen eine falsche Reaktion auf die Praxis der Kirche, selbst den Menschen Schuld einzureden, die man eigentlich zu den "Guten" rechnen müsste oder waren sie vielleicht sogar eine Form des Masochismus?
Ratschen der Geißler Um auf sich aufmerksam zu machen, benutzten sie oft lärmende Ratschen. Später wurden diese eingesetzt, um Vögel von den Weinbergen zu vertreiben.