Friedrichsbau im Heidelberger Schloss
zurück Der Friedrichsbau im Heidelberger Schloss wurde unter Kurfürst Friedrich IV. von 1601 bis 1607 errichtet. Der Architekt war Johannes Schoch. An der Fassade befinden sich Statuen der Ahnen der Kurfürsten von dem Bildhauer Sebastian Götz aus Chur. Nach Bränden 1693 und 1764 wurde er immer wieder aufgebaut und Ende des 19. Jahrhunderts nach Entwürfen des Karlsruher Professors Carl Schäfer im Stil des Historismus renoviert.
Foto: Erwin Purucker