Die Burg Zwernitz

Sanspareil - Burg Zwernitz
Die Burg Zwernitz in Sanspareil Die Burg Zwernitz in Sanspareil in Oberfranken wurde schon im 12. Jahrhundert erstmalig erwähnt. Nachdem sie Sitz der Walpoten war, königliche Beamte und Ministeriale der Schweinfurter Markgrafen, kam sie lange Zeit in den Besitz der Burggrafen von Nürnberg, also der Hohenzollern. Im Lauf der Zeit wurde sie mehrmals zerstört, bis sie schließlich die Bayreuther Markgrafen und vor allem Markgräfin Wilhelmine zusammen mit dem angrenzenden Felsenhain in einen Landschaftsgarten integrieren ließ.